Sofortkredit ohne Einkommensnachweis - Kredit für Arbeitslose ohne Einkommen

Ein Sofortkredit ohne Einkommensnachweis, beispielsweise für Arbeitslose, ist in Österreich schwer zu bekommen. Die meisten Banken und Kreditinstitute verlangen vor der Vergabe eines Kredits einen Nachweis des Einkommens.

Hier erfahren Sie alles über Ihren Kredit ohne Einkommensprüfung und -Nachweis in Österreich:

Kostenloser Kreditrechner

Kreditrechner
Kreditbetrag (Euro):
Laufzeit:
Zinsen (% p.a.):

Alle Angaben sind ohne Gewähr auf ihre Richtigkeit!
Diese Berechnung dient nicht als Angebot!


Sofortkredit ohne Einkommen

Alle Informationen zum Kredit für Arbeitslose ohne Einkommensnachweis finden Sie hier online in diesem Ratgeber.

Ist ein Kredit trotz Arbeitslosigkeit möglich?

Wer trotz Arbeitslosigkeit einen Kredit erhalten möchte, wird sich mit einigen Schwierigkeiten konfrontiert sehen. Liegt hingegen ein festes monatliches Einkommen vor, ist es in der Regel vergleichsweise einfach, einen Kredit zu bekommen. Als Arbeitsloser zählt man für eine kreditgebende Bank zu einer Risikogruppe. Verständlich, dass die Aussicht auf den Erhalt eines Kredites sehr gering ist. Wichtig ist zudem, dass es nur wenig seröse Alternativen auf dem Markt gibt.

Was genau steckt hinter dem Kredit für Arbeitslose?

Konsum- und Ratenkredite erfreuen sich ständig ansteigender Beliebtheit. Sei es aufgrund eines Umzugs, der Notwendigkeit einer neuen Waschmaschine oder aber auch für den Autokauf – kleine Darlehenssummen können unkompliziert beantragt werden und sind schnell auf dem eigenen Konto als Zahlungseingang zu verzeichnen. Die Situation ist für Arbeitslose allerdings alles andere als einfach. Da sie sich Konsumgüter selten bis gar nicht leisten können, benötigen sie relativ häufig einen Kredit. Allerdings ist eine Kreditzusage für diejenigen schwer zu erhalten, die über kein geregeltes Einkommen (Einkommensnachweis) verfügen.

Seriöse Kreditunternehmen geben Arbeitslosen in der Regel keinen Kredit, da das Ausfallrisiko der zu zahlenden Raten für sie enorm ist. Die Chancen für eine Zusage können jedoch mit Hilfe von Sicherheiten erhöht werden. Unter diese Sicherheiten fallen beispielswiese Mitantragsteller oder Bürgen. Hinzu kommt die Möglichkeit, bei der Bundesagentur für Arbeit ein Darlehen aufzunehmen.

Das feste Einkommen bildet eine grundlegende Sicherheit und senkt das Ausfallrisiko für den Kreditgeber. Arbeitslose erhalten Arbeitslosengeld I oder II, allerdings kann dieser Geldeingang nicht als Einkommen gewertet werden. Wenn Sie arbeitslos sind, werden Sie sich mit dem Gedanken anfreunden müssen, lediglich von unseriösen Unternehmen einen Kredit zu erhalten.

Welche Warnsignale sollten Sie bezüglich unseriöser Anbieter beachten?

Vorsicht ist dann geboten, wenn man Ihnen sofort einen Kredit verspricht. Wird zudem bereits vorab eine Gebühr zur Vermittlung des entsprechenden Kredits verlangt handelt es sich ohne Zweifel um ein unseriöses Angebot. Gleiches gilt, wenn Sie Ihre Lebensversicherung oder einen Bausparvertrag einsetzen müssen, um einen Kreditvertrag abzuschließen. Ein weiteres Merkmal für die Unseriösität sind sehr hohe Zinsen.

Seriöse Anbieter und Banken werden vor der Vergabe und Zusage das Einkommen und die Bonität genau prüfen. Es steigt bei fehlender oder ungenauer Prüfung nicht nur das Risiko für den Kreditgeber, sondern auch für den, der ihn aufnehmen möchte.

Wo können Sie einen Sofortkredit beantragen?

Bei gewöhnlichen Kreditinstituten werden Arbeitslose selten einen Kredit bekommen, allerdings gibt es andere Anbieter, die sich speziell auf diese Form des Kredites spezialisiert haben. Die Chancen, einen Kredit zu erhalten, sind bei diesen wesentlich höher.

Online-Anbieter vs. Hausbank

Unabhängig von den gewöhnlichen Kreditinstituten gibt es zwei Möglichkeiten: spezielle Kreditvermittler oder Kreditplattformen. Privatpersonen verleihen über Online-Plattformen ihr eigenes Geld. Sie bestimmen demzufolge auch, wer das Geld erhalten soll und zu welchen Konditionen. Arbeitskose haben hier gute Chancen, wenn sie einen „privaten Anleger“ für sich gewinnen können. Kreditvermittler helfen hingegen dabei, einen entsprechenden Kreditgeber zu finden.

Sie werden bei Ihrer Suche ganz sicher auf viele verlockende Angebote stoßen. Wägen Sie dennoch unbedingt ab, inwiefern ein Kredit tatsächlich benötigt wird. Außerdem sollten Sie auch stets die finanzielle Belastung im Hinterkopf haben, die vielleicht doch zu groß ist. Wenn man keine Aussicht auf einen Job hat, kann sich die Rückzahlung schwierig gestalten oder gar unmöglich werden.

Wie findet man den passenden Sofortkredit ohne Einkommensnachweis?

Wird ein herkömmlicher Kredit beantragt müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein: ein regelmäßiges Einkommen und eine positive Bonität. Bei Arbeitslosen kommt es bereits bei der ersten Voraussetzung zu Schwierigkeiten, denn sie können diesen nicht erfüllen. Um dennoch einen Kredit zu erhalten, müssen andere Sicherheiten zur Absicherung der Kreditsumme vorgelegt werden.

Bürgen erhöhen die Chancen auf Zusage

Die Erhöhung der Chance zum Erhalt eines Kredites ist durch einen Mitantragsteller oder Bürgen möglich. Es wird wohl unbestritten sein, dass man seiner Ratenzahlungsverpflichtung nicht mit Arbeitslosengeld oder gar Hartz IV nachkommen kann. Können Sie jedoch einen Mitantragsteller oder einen Bürgen vorweisen, erhöhen sich die Chancen zur Kreditvergabe. Machen Sie sich unbedingt die zusätzliche finanzielle Belastung bewusst. Wie notwendig ist dieser Kredit tatsächlich? Kann ich die Raten zahlen? Das Wichtigste:

  • Halten Sie die Kreditsumme gering. Wenn es eigentlich keine andere Möglichkeit als einen Kredit gibt, sollten Sie dessen Summe möglichst gering halten.
  • Überprüfen Sie, ob es Alternativen gibt. Denken Sie darüber nach, sich ein zweckgebundenes Darlehen bei der Bundesagentur für Arbeit zu holen. Die Aussicht, dieses zu erhalten, ist in Notsituationen gut.
  • Geben Sie einen Bürgen an. Für eine bessere Kreditchance finden Sie einen liquiden Bürgen.
  • Stellen Sie eine Haushaltsrechnung auf und führen darin all die Kosten auf, die Sie im Monat zur Verfügung haben bzw. ausgeben. Überprüfen sie, welche Summe Sie tatsächlich zur Tilgung des Kredits aufbringen können.
  • Vergleichen Sie Kreditangebote. Ein Vergleich ist heute nicht mehr sehr zeitintensiv, kann jedoch Kosten sparen.
  • Stellen Sie einen Online-Antrag. Ist der passende Anbieter gefunden, können Sie Ihren Kreditantrag gleich online einreichen.

Denkbare Alternativen zum Arbeitslosenkredit

Allerdings gibt es durchaus auch Alternativen zum klassischen Kredit für Arbeitslose, die unter Umständen sinnvoller sein könnten. Hierzu zählen der Arbeitslosenkredit vom Arbeitsamt, die Kautionsbürgschaft und der Kredit von privaten Personen. Überprüfen Sie also vorher, ob nicht eine dieser Alternativen für Sie in Frage kommen würde.

Jetzt einen sofortigen Kredit ohne lange Wartezeiten bis 600 Euro anfragen!

Weiter zum Ratgeber für Sofortkredit ohne Bonitätsprüfung und KSV!

Weitere Infos zum Thema:

Wissenswertes

Weitere wichtige Informationen zum Kredit ohne Einkommensnachweis in Österreich finden Sie hier:

Ein Sofortkredit ohne Einkommensnachweis oder Gehaltsprüfung wird nicht von jedem Kreditinstitut oder jeder Bank angeboten. In der Regel erfolgt vor der Kreditvergabe eine genaue Bonitäts- und Einkommensprüfung. Dadurch können Kreditgeber ihr Risiko minimieren. Wo man dennoch einen Kredit ohne Einkommensprüfung erhalten kann und wie die Antragstellung abläuft erfährt man hier!

Wer kurzfristig einen Kredit aufnehmen will und über keinen Einkommensnachweis verfügt, stößt dabei rasch auf seine Grenzen. Dennoch gibt es Möglichkeiten diese zu umgehen. Die Bezeichnung Sofortkredit stellt eine rasche Kreditvergabe dar, bei der zwischen dem Moment der Kreditbeantragung und der vorläufigen Zusage nur wenige Minuten vergehen. Ermöglicht wird dies durch ein vereinheitlichtes Verfahren, welches überwiegend von Direktbanken angewandt wird.

Kreditantrag online stellen

Ein online Kreditantrag ist also relativ problemlos möglich. Hierzu muss der Antragsteller nur die Webseite der Bank besuchen und ein Antragsformular mit den wichtigsten Eckdaten ausfüllen. Hierzu gehören zum Beispiel der Kreditbetrag, die Laufzeit und natürlich die Bonität. Mit nur einen Mausklick schickt der Antragsteller das Formular an die Bank, wo es innerhalb weniger Minuten geprüft wird, bevor der Antragsteller eine Zu- beziehungsweise Absage erhält. Bei einer Zusage wird dann der eigentliche Kreditvertrag per E-Mail oder Post an den Kreditnehmer gesendet. Mit einem Ausweis gewappnet muss dieser dann zur Post und den Vertrag unterschreiben, welcher dann wiederum an die Bank zurückgesendet wird. Anschließend erhält der Antragsteller die gewünschte Summe. Ohne Einkommensnachweis gestaltet sich das Ganze etwas schwierig, dar die Bank sich zusammen mit dem unterschriebenen Vertrag die Kopien entsprechender Belege anfordert.

Es gibt jedoch Banken, welche Kredite an Arbeitslose, Studenten und Hausfrauen vergeben. Dieser fällt jedoch deutlich kostspieliger aus, da bei diesem Angebot Risikozinsen berechnet werden. Jedoch können die Zinsen deutlich kostengünstiger ausfallen, wenn der Antragsteller der Bank alternative Sicherheiten bietet wie zum Beispiel ein Auto oder anderer Wertgegenstand. Auch ein sogenannter Bürge kann den Empfang eines Kredites ohne finanzielle Sicherheiten durchaus günstig beeinflussen. Hier kommen zum Beispiel Ehepartner oder Verwandte ins Spiel, welche über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Verfügt der Antragsteller über eine Immobilie, kann er der Bank auch dieses als Sicherheit bieten. Bei einem Autokredit gelten auch Fahrzeugpapiere als Sicherheit.

Worauf ist bei einem Abschluss zu achten?

Bei einem Sofortkredit werden dieselben Parameter wie beim Abschluss eines konventionellen Kredites beachtet. Zu den wichtigsten Konditionen gehört der effektive Jahreszins, Sonderzahlungen, Restschuldversicherungen, die Ratenhöhe und Verzugszinsen. Ratsam ist es die unterschiedlichen Kreditangebote in aller Ruhe miteinander zu vergleichen.

Der Arbeitslosenkredit

Ein Arbeitslosenkredit ist - wie der Name schon sagt - ein Darlehen oder Kredit für Arbeitslose Bürger.

Zahlreiche Menschen benötigen in der schwierigen Zeit der Arbeitslosigkeit schnell finanzielle Mittel. Ein persönlicher Notfall kann zu jeder Zeit eintreten, dringende Anschaffen können nicht warten oder hohe Rechnungen sind zu begleichen. Ohne Dienstverhältnis ist es beinahe unmöglich, bei einer Bank oder einem Kreditinstitut eine Finanzierung oder einen Kredit zu erhalten. Für Arbeitslose sind Sofortkredite ohne Einkommensnachweis die beste Möglichkeit, um kurzfristige Ausgaben, Reparaturen und notwendige Investitionen zu finanzieren.

Was ist ein Kredit "für Arbeitslose"?

Für Personen, die nicht in einem aktiven Dienstverhältnis stehen und deshalb nicht über ein geregeltes Einkommen verfügen, gibt es hierzulande einige alternative Kreditmöglichkeiten. Zahlreiche Banken gewähren Arbeitslosen aufgrund des niedrigen Grundeinkommens keinen Kredit. Die Kreditwürdigkeit, die sogenannte Bonität wird vor allem nach dem Haushaltsbudget bestimmt. Deshalb stellen viele Arbeitslose einen Antrag für einen Sofortkredit ohne Gehaltsnachweis. Direktbanken, die diese Kreditart anbieten ermöglichen durch ein standardisiertes Verfahren, dass nach einer Antragstellung eine vorläufige Kreditzusage bereits nach wenigen Minuten vorliegt. Um einen Sofortkredit ohne Gehaltsnachweis zu beantragen, füllen Antragsteller das entsprechende Formular online auf der Webseite der jeweiligen Direktbank aus.

Zu den Angaben, die für eine Kreditvergabe benötigt werden zählen neben den persönlichen Daten des Antragstellers die gewünschte Summe, Bonität und Laufzeit des Kredits. Mit Hilfe eines standardisierten Verfahrens wird der Antrag des Kunden überprüft, wobei dieser umgehend eine vorläufige Zu- oder Absage erhält. Wenn dem Antragsteller eine Zusage übermittelt wird, folgt der Kreditvertrag per Post innerhalb der nächsten Tage. Nach der Unterschrift unter den Vertrag identifiziert sich der Antragsteller mit seinem Personalausweis in einer Postfiliale und sendet den unterschriebenen Vertrag an die entsprechende Bank zurück. Normalerweise muss für die Beantragung eines Kredits ein Einkommensnachweis vorgelegt werden. Die meisten Banken fordern vor der Kreditvergabe entsprechende Belege an. Viele Direktbanken gewähren einen Sofortkredit ohne Vorliegen relevanter Belege. Deshalb werden Sofortkredite häufig von arbeitslosen Menschen oder Studenten in Anspruch genommen.

Was ist bei einem Sofortkredit zu beachten?

Bei einem Sofortkredit entstehen höhere Kosten, denn eine Direktbank berechnet für einen Kredit ohne Einkommensnachweis zusätzliche Risikozinsen. Dadurch will die Bank das Risiko eines Zahlungsausfalls ausgleichen. Sofortkredite sind deshalb teurer für den Antragsteller. Daher sollten die Kosten vorher genau kalkuliert werden. Die monatlichen Raten sind bei einem Sofortkredit ebenfalls höher als bei herkömmlichen Krediten. Vor der Unterschrift unter einen Kreditvertrag sollten die Monatsraten genau berechnet und kalkuliert werden, ob diese auch ohne regelmäßiges Einkommen bezahlbar sind. Viele Direktbanken bieten den Ausgleich der Zinshöhe und die Absenkung auf ein niedrigeres Niveau an, wenn der Antragsteller alternative Sicherheiten anbieten kann. Zu den von Banken akzeptierten Sicherheiten zählen beispielsweise Immobilien, Kraftfahrzeuge und andere Wertgegenstände.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Ehepartner, Verwandte oder Freunde für den Kredit bürgen. Als Bürge kommt jeder in Frage, der über ein regelmäßiges Einkommen in einer Höhe von mindestens eintausend Euro monatlich verfügt. Bevor eine Entscheidung für einen Sofortkredit getroffen wird, sollten alle Vertragsbestandteile genau geprüft werden. Die meisten Direktbanken verfügen über einen Kundenservice, der telefonisch oder per E-Mail erreichbar ist und wichtige Fragen beantwortet. Zu den Vertrags-Konditionen, die vorher abgeklärt werden sollten zählt die Höhe des effektiven Jahreszins, Sonderzahlungen sowie die Notwendigkeit zum Abschluss einer Restschuldversicherung. Die Frage, ob die Höhe der Raten kurzfristig verändert werden kann, ist wichtig und muss von jedem Kreditinstitut verbindlich beantwortet werden. Der Antragsteller sollte dabei auch nachhaken, ob und in welcher Höhe Verzugszinsen entstehen, falls die Raten in Verzug geraten. Es empfiehlt sich, vor dem Abschluss eines Sofortkredits unterschiedliche Kreditangebote miteinander zu vergleichen. Gute Angebote finden sich beispielsweise im Internet.

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Sofortkredit?

Anhand von Test-Ergebnissen unabhängiger Institute können Antragsteller feststellen, welcher Kredit mehr Vorteile oder Nachteile bietet. Zahlreiche Direktbanken verfügen online über einen Kreditrechner, mit dem sich die Kredithöhe und die dabei entstehenden Zinsen sowie die optimale Laufzeit berechnen lassen. Bei den verschiedenen Angeboten können sich die Zinssätze der Kreditgeber erheblich unterscheiden. Durch eine sorgfältige Recherche und genaue Berechnungen lässt sich oft viel Geld sparen. Es ist empfehlenswert, den Vertragstext einer Person des Vertrauens zum Gegenlesen vorzulegen, damit nichts übersehen wird. Da die meisten Onlinebanken bei der Berechnung von Zinsen und Kreditlaufzeit sehr transparent arbeiten, haben die Kreditnehmer in den meisten Fällen keine versteckten Kosten zu befürchten.

Viele Direktbanken, die ihren Service online anbieten, wurden von unabhängigen Instituten bereits einem Test unterzogen und hinsichtlich der Gebühren, der Zinshöhe und der schnellen Kreditzusage oder -Absage bewertet. Unseriöse Anbieter konnten dadurch ausgeschlossen werden. Der Zeitraum, der für die Prüfung eines Kreditantrags benötigt wird, ist allerdings von der jeweiligen Bank abhängig. Während einige Direktbanken die Anfrage bereits innerhalb weniger Minuten bearbeiten, dauert die Rückmeldung bei anderen Instituten auch mehrere Stunden.

Die wenigsten Kreditgeber lassen ihre Kunden länger als einen Tag auf die Antwort warten. Nach einem positiven Bescheid ist allerdings nicht gleich mit einer sofortigen Auszahlung der Kreditsumme zu rechnen. Nach der Zusendung des unterschriebenen Kreditvertrages an die Direktbank vergehen nochmal ein bis drei Werktage bis die Summe auf dem Konto eintrifft. Zwar versprechen manche Anbieter eine Auszahlung am gleichen Tag, diese Aussage sollte allerdings genau überprüft werden. Durch die Beantragung eines Sofortkredits besteht auch für arbeitslose Bürger oder Kunden ohne regelmäßiges Einkommen die Möglichkeit, eine Finanzierung zu erhalten. Zudem verzichten zahlreiche Direktbanken von vornherein auf Sicherheitsabfragen.

Ohne regelmäßiges Einkommen einen Kredit beantragen

Für Arbeitslose stellt es oft ein Problem dar einen Kredit zu erhalten, weil kein regelmäßiges Einkommen vorhanden ist. Jedoch werden auch häufig Darlehen ohne Schufa von Arbeitslosen gesucht, die ohne ein festes Einkommen sind und zum Teil von Arbeitslosengeld oder Mindestsicherung leben. Für Sie birgt der sogenannte Sofortkredit gewisse Gefahren. Für Menschen mit einem regelmäßigen Einkommen ist es heutzutage vergleichsweise recht einfach, einen Kredit bewilligt zu bekommen.

Lehnt die Hausbank einen Kreditantrag ab, bleiben genügend andere Alternativmöglichkeiten über die der Antragsteller einen Kredit erhalten kann beispielsweise von ausländischen Banken oder Privatpersonen. Hierzu gibt es im Internet sogenannte Kreditportale, über die Privatpersonen, unter gewissen Umständen einen Privatkredit gewähren. So vorteilhaft dieses Angebot klingen mag, so viele Nachteile kann es auch mit sich bringen. Denn wird ein Sofortkredit ohne Einkommensnachweis beantragt, ist für den Kreditgebenden die Tatsache bereits klar, dass der Antragsteller entweder über kein oder nur über ein geringes Einkommen verfügt. Dem entsprechend fallen dann auch die Zinsen aus. Ein vorhandenes Einkommen ist sozusagen die Grundvoraussetzung jeglicher Kreditaufnahme, da die Raten ja schließlich vom monatlichen Einkommen abgezahlt werden.

Ein augenscheinlicher Nachteil von Krediten ohne Einkommensnachweis sind die für den Antragsteller deutlich schlechteren Konditionen im Vergleich gegenüber eines normalen Kredites, welchen man von der Hausbank bekommt. Diese Konditionen werden besonders durch sehr hohe Zinssätze ersichtlich. Zudem ist in einem solchen Fall auch die Laufzeit meist viel zu kurz, sodass die monatlichen Raten kaum tragbar sind. Oft werden auch gewisse Sicherheiten vom Antragsteller verlangt wie zum Beispiel die Abtretung von Forderungen oder Bürgschaften. Von daher ist von einem Kredit ohne Einkommensnachweis dringend abzuraten, da man mit diesem seine finanzielle Situation ganz rasch verschlimmern kann. Im schlimmsten Fall kann dies in die Privatinsolvenz führen.

Gegenüber dem Privatkredit ist der schufafreie Kredit eine deutlich bessere Alternative, da ein negativer Schufaeintrag nur selten auf finanzielle Probleme hindeutet. Ist der Kredit zwingend notwendig, sollte der Antragsteller sich ausschließlich an seriöse Kreditanbieter wenden. Diese lassen sich beispielsweise an kalkulierbaren Kreditsummen erkennen. In Anbetracht der fehlenden Bonität gewähren seriöse Kreditgeber meist nur sehr geringe Kreditsummen, da der Antragsteller diese dann in monatlichen Raten auch tatsächlich zurückzahlen kann. Zudem zeigt die Zinshöhe die Seriosität des Kreditgebers an. Dieser fordert für sein Darlehen ohne Einkommensnachweis ein angemessenes Maß an Zinsen, jedoch keine Wucherzinsen.

Darlehen nur im Notfall

Ein Darlehen ohne Einkommensnachweis und Schufa sollten Verbraucher nur dann aufnehmen, wenn sich hierfür keine andere Lösung anbietet. Auch wenn Reparaturen anfallen oder eine Rechnung im Mahnverfahren begleichen müssen, damit rechtliche Schritte verhindert werden, sollte die Kreditaufnahme so gering wie möglich ausfallen. Im Notfall kann man sich auch an einen Schuldnerberater wenden. Auf jeden Fall sollte man sich bei einem finanziellen Desaster nicht noch zusätzlich irgendwelche Zahlungsverpflichtungen aufbürden, besonders dann nicht, wenn schon ein riesiger Schuldenberg besteht. Es bringt nichts bei hohen Gesamtschulden, die Problematik zu verschärfen. Sinnvoller ist es sich an eine Schuldnerberatung oder die Caritas zu wenden, um eine Privatinsolvens abzuwenden.

Einkommensnachweis

Eine Einkommensprüfung oder ein Einkommensnachweis wird in der Regel von Banken vor einer Kreditvergabe oder Kontoeröffnung durchgeführt. Ziel ist es dabei die Rückzahlung und Kontodeckung vorab zu prüfen. Banken und Kreditinstitute sind vor allem daran interessiert ihr eigenes Risiko, aber auch das der Kunden (Kreditnehmer) zu minimieren. Die Prüfung soll daher einem Zahlungsausfall vorbeugen und als Orientierung bei der Kreditratenhöhe und gesamten Kreditsumme inklusive Laufzeit dienen.

Als Nachweis werden hierfür in Österreich im Regelfall die letzten drei Gehaltsabrechnungen (Lohnzettel) verlangt. Zudem ist es sinnvoll auch die laufenden Kosten (Fixkosten) pro Monat aufzulisten, um sicherzustellen, dass die Kreditraten und Zinsen auch bedient werden können. Seien Sie daher vorsichtig, wenn Ihnen jemand einen Kredit ohne Einkommensnachweis anbietet. Vor allem bei Arbeitslosen oder geringfügig Beschäftigten kann das sehr schnell zu Zahlungsproblemem führen.

Stand: 12/2019