Autokredit und KFZ-Finanzierung in Österreich

Wenn es um einen Autokauf geht, taucht häufig die Frage auf: Wie soll man sein Auto am besten finanzieren? Hier kommen neben der direkten Bezahlung vor allem der Ratenkauf über einen Autokredit (Sofortkredit) oder das Leasing zur Sprache. Alle Informationen zum Auto mittels Kredit finanzieren und KFZ-Leasing finden Sie hier!

Online-Kreditrechner

Jetzt Raten, Zinsen und Laufzeit unverbindlich berechnen!

Kreditrechner
Kreditbetrag (€):
Laufzeit:
Zinsen (% p.a.):

Alle Angaben ohne Gewähr!

  • Kreditsumme eintragen
  • Laufzeit und Zinssatz auswählen
  • "Berechnen" klicken!
Anbieter min. Summe max. Summe Laufzeit Angebot
Bank Austria ab 3.000 € bis 50.000 € 120 Monate Angebot
Erste Bank ab 3.000 € bis 50.000 € 120 Monate Angebot
Raiffeisen Online Kredit ab 4.000 € bis 30.000 € 120 Monate Angebot
Cashper ab 1.000 € bis 1.500 € 60 Tage Angebot

Wichtig: ein Einkommensnachweis und eine Bonitätsprüfung werden vorausgesetzt!

Wann lohnt sich ein Sofortkredit für ein Auto?

Ein neues Auto muss her, entweder neu oder gebraucht, soviel steht fest. Die wichtigste Frage, wie das Auto finanziert werden soll, muss allerdings auch noch beantwortet werden. Wer das Auto nicht auf einen Schlag in bar bezahlen kann oder will, weil er dafür angelegte Reserven auflösen müsste, muss sehen, wie er an eine andere Finanzierung kommt.

Dabei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, wie die Kreditaufnahme bei einer Bank oder beim Autohändler, aber auch alternative Finazierungsformen, wie Leasing oder Crowdlending.

Für die Entscheidung, welche Finanzierung die richtige ist, sollte sich der Autokäufer allerdings in jedem Fall Zeit nehmen und nichts überstürzen. Zudem muss nach Abzug aller Kredit- oder Leasingraten sowie der laufenden Kosten für die Miete, Strom, Telefon, Versicherungen und Sonstiges noch genug zum Leben übrig bleiben.

Finanzierung über einen Bankkredit

Oftmals ist es günstiger, den Autokauf über einen Bankkredit abzuwickeln. So kann das Auto beim Autohändler in bar bezahlt werden. Dafür gewähren viele Händler ordentliche Rabatte bei Fahrzeugkauf. Die gleichbleibenden Kreditraten können dann bequem bei der Bank abbezahlt werden. Natürlich müssen auch bei den derzeit sehr niedrigen Zinsen die Konditionen verschiedener Kreditinstitute mit einander verglichen werden, was am einfachsten über den Vergleich des effektiven Jahreszins geschieht, den alle Banken für ihre Kreditprodukte angeben müssen.

Einige Banken bieten zudem einen speziellen Autokredit, auch als Sofortkredit, mit einer schnellen Kreditentscheidung an. Allerdings gilt diese meist nur für Neuwagen oder Gebrauchtfahrzeuge bis zu einem Jahr und bis zu einer bestimmten Kilometerleistung. Manche Autokäufer bekommen zudem bei einer Bank keinen Kredit bzw. Autokredit, weil die Bonität nicht ausreichend ist oder weil an bestimmte Personengruppen keine Kredite vergeben werden (Existenzgründer, Arbeitlose, Beschäftigte in der Probezeit oder mit befristetem Arbeitvertrag). Ob der Kredit online oder besser bei der Hausbank abgeschlossen werden soll, hängt ebenso ganz von den Konditionen ab. Für Online-Kredite gibt es im Internet einige Vergleichportale, auf denen die Zinsen und Konditionen vergleichen werden können.

Kreditaufnahme beim Händler

Alternativ zum Bankkredit bieten die meisten Autohändler in Kooperation mit einer Bank eine eigene Finanzierung an. Allerdings sind neben den reinen Finanzierungskosten die Nebenkosten der Finanzierung zu beachten, die zum Teil erheblich sein können, etwa wenn sich bestimmte Nebenpflichten aus der Finanzierung ergeben, wie besondere Inspektionen, die zusätzlich durchgeführt werden müssen.

Einige Autohändler bieten neben dem klassischen Autokredit, bei dem meistens eine Anzahlung geleistet werden muss und dann der gesamte Restpreis finanziert wird, auch andere Kreditformen an. So finden sich hier sogenannte Ballon-Finanzierungen, bei denen nach der Laufzeit des Kredites eine Restzahlung geleistet werden muss oder Drei-Weg-Finanzierungen, bei denen zunächst eine Anzahlung und am Schluss noch eine Restzahlung vorgenommen werden muss. Diese Sonderformen bei der Finanzierung haben einige Tücken, nämlich dann, wenn die Restzahlung während der Kreditlaufzeit nicht angespart werden kann. Wenn dann die Restzahlung den tatsächlichen Wagenwert zum Ende der Kreditlaufzeit übersteigt, entsteht eine Finanzierungslücke, die geschlossen werden muss. Daher sollte gut überlegt werden, ob eine solche Finanzierung eingegangen wird.

Kredit bei einer Crowdlending-Plattform

Einige Personengruppen, wie Selbständige oder Existenzgründer können vor dem Problem stehen, dass ihnen weder bei einer Bank, noch von der Partnerbank des Autohändlers ein Autokredit gewährt wird. Um dennoch an ein Auto zu kommen, können diese ihr Projekt bei bei einer Crowdlending-Plattform vorstellen, auf der private Anleger und Kreditinteressierte zusammentreffen. Finden sich genügend Anleger, die das Auto finanzieren wollen, kann die Autofinanzierung ausgezahlt und das Auto gekauft werden.

Auto-Leasing oder lieber doch einen Kredit?

Neben einem Autokredit gibt es noch die Möglichkeit, ein Auto zu leasen. Hierbei wird das Auto über eine bestimmte Kaufzeit gemietet. Die Leasingraten richten sich nach verschiedenen Faktoren. So kann vereinbart werden, dass das Auto zum Schluss zu einem fest vereinbarten Restpreis gekauft wird. Hierzu können auch Zahlungen vor Beginn der Leasinglaufzeit vereinbart werden. Andere Konstruktionen sehen vor, dass das Auto später zurückgegeben werden kann und die Differenz zwischen vereinbartem Restwert und tatsächlichen Wert nach Ende der Laufzeit ausgeglichen wird. In diesem Fall darf meistens nur eine bestimmte Kilometerleistung pro Jahr mit dem Fahrzeug absolviert werden.

Die Frage, ob das Auto besser mit einem Kredit finanziert oder geleast werden soll, ist nicht so leicht zu beantworten. Es kommt ganz auf den Leasing- bzw. den Kreditvertrag an. Einerseits ist ein Kreditfinanziertes Auto meist günstiger, wenn das Auto nach dem Ende der Kreditlaufzeit vollständig abgezahlt ist. Wenn mit einem Bankkredit bezahlt wird, können zudem Rabatte beim Kaufpreis verhandelt werden. Zudem sind die Kreditraten gleichbleibend und übersichtlich. Wenn allerdings nach dem Ende der Kreditlaufzeit noch eine höhere Restzahlung ansteht (Ballonkredit), muss die Kreditfinanzierung nicht immer die günstigste Lösung sein.

Wenn der restliche Kaufpreis nicht einfach so abgelöst werden kann und das Auto erheblich an Wert verloren hat, bleibt oft nur das Auto weiter zu finanzieren. Dann werden jedoch oft sehr ungünstige Konditionen angeboten, weil es sich nunmehr um einen Gebrauchtwagen handelt. Wenn der Wert des Autos unter den Restkredit gesunken ist, bleibt selbst beim Verkauf des Autos eine Finanzierungslücke, die geschlossen werden muss. Bei Leasingverträgen kommt es ebenso entscheidend darauf an, was nach dem Ende der Laufzeit vereinbart ist. Zudem sind die Leasing-Nebenkosten zu beachten. Ist beispielsweise ein Andienungsrecht zugunsten des Leasinggebers vereinbart, muss das Auto zum vereinbarten Restwert gekauft werden. In anderen Fällen übernimmt den Verkauf auch der Leasinggeber, wenn beispielsweise ein neuer Wagen per Leasing übernommen wird.

Hier erfahren Sie, wie Sie den Wert des Autos ermitteln!

Darauf sollten Sie bei der Autofinanzierung achten!

Bei einer Autofinanzierung ist zu beachten, dass das Auto, solange die Finanzierung läuft, per Sicherungsübereignung dem Zugriff des Verkäufers ausgesetzt bleibt. Der Fahrzeugbrief verbleibt hierzu über die gesamte Kreditlaufzeit beim Kreditgeber. Im Fall, dass der Autokäufer den Kredit nicht zurückzahlt oder der Kreditvertrag wegen mehrmaliger verspäteter Zahlung gekündigt wird, hat der Kreditgeber das Recht, das Auto zu beschlagnahmen. Das bedeutet auch, dass der Autokäufer mit dem Auto nicht verfahren kann wie er will. Ein- oder Umbauten am Fahrzeugen sind in diesem Fall nur sehr beschränkt möglich.

Hier finden Sie alle Informationen zu Ihrem Sofortkredit für den Autoankauf!

Bei einem Autokredit handelt es sich im Unterschied zu einem Raten- oder Konsumkredit um ein Darlehen mit einem bestimmten Verwendungszweck. Dadurch ist der Kreditgeber auch teilweise in der Lage, günstigere Konditionen zu gewähren. Dabei bewegt sich die Kredithöhe häufig zwischen 5.000 und 50.000 Euro. Im Gegensatz dazu ist bei den Konsumkrediten die Mindesthöhe häufig etwas geringer (in der Regel um die 1.000 bis 3.000 Euro). Jedoch bei der Maximalhöhe der Kredite sind beide Kreditarten ähnlich aufgestellt.

Kreditrechner

  • Tragen Sie Ihre gewünschte Kreditsumme im Rechner ein.
  • Wählen Sie die gewünschte Kreditlaufzeit.
  • Tragen Sie Ihre jährlichen Zinsen sein (in % p.a.).
  • Klicken Sie auf "Berechnen".

Auch bei einem Autokredit erfolgt die Rückzahlung in gleichbleibenden Raten über den vereinbarten Zeitraum hinweg. Somit ist ein Autokredit ein zweckgebundener Ratenkredit, welcher monatlich im Rahmen einer vertraglich vereinbarten Laufzeit zurückgezahlt wird. Dabei dient für den Kreditgeber bei dieser Kreditart das Auto als zusätzliche Sicherheit.

Der Vertragsabschluss

Grundsätzlich stehen hier zwei Möglichkeiten zur Verfügung, einen Autokredit zu beantragen. Man kann dies direkt über einen Händler oder bei einer normalen Bank/im Internet abschließen. Dabei ist eine Finanzierung über einen Händler hauptsächlich bei einem Neuwagen üblich.

Das gilt jedoch auch teilweise für Gebrauchtwarenhändler. Im Hintergrund ist hier häufig eine Autobank vorhanden, die selbst ein Hersteller betreibt (zum Beispiel Volkswagenbank). Aber auch gibt es Kooperationen zwischen den Händlern und normalen Banken. Dabei ist die Händlerfinanzierung eine bequeme Angelegenheit und kann dann, wenn Händler Aktionen fahren, teilweise attraktiv sein. Dabei werden jedoch die Konditionen mit Ausstattungsextras teilweise kombiniert. Auch kann es hier vorkommen, dass Anzahlungen hier anfallen können. Deshalb ist es sinnvoll, ein solches Händlerangebot mit den normalen Autokrediten zu vergleichen.

Die andere Möglichkeit sind die Angebote online oder die Abschlussmöglichkeit über die normalen Banken. Dabei muss bei einer Bank ein entsprechender Antrag separat gestellt werden. Direktbanken bieten gerade bei Autokrediten online gute und attraktive Konditionen. Hier entfällt die Beratungsleistung einer Bank. Deshalb sollte man hier, wenn man sich einen Überblick verschaffen will, einen Autokredit-Vergleich im Internet zu Hilfe nehmen.

Finanzierungsdetails sind auch bei einem Autokredit entscheidend

Auch bei der Aufnahme eines Autokredites ist es wichtig, auf eine passende Laufzeit zu achten. Die Laufzeit hat Auswirkungen auf die jeweilige monatliche Belastung sowie die Gesamtkosten eines Kredits. Dabei sollte man beachten, dass auch hier, je kürzer die Laufzeit ist, desto höher wird die monatliche Belastung ausfallen. Positiv ist jedoch, dass in diesem Fall auch der Zeitraum wesentlich kürzer ist, dadurch, dass Kreditzinsen anfallen. Eine längere Laufzeit dagegen führt zu einer geringeren monatlichen Rate. Welche Laufzeit für einen jedoch das Richtige ist, hängt individuell von der finanziellen Situation des Kreditnehmers ab.

Mit eventuell vertraglich vereinbarten Sondertilgungen können die Kreditnehmer die entsprechende Laufzeit auch verkürzen und sind somit in einem kürzeren Zeitraum schuldenfrei. Bei einer Sondertilgung handelt es sich um eine außerordentliche Sonderzahlung, die dann zusätzlich, wenn es vertraglich vereinbart ist, neben den Monatsraten zu entrichten ist.

Dem Kreditnehmer sollte auch daran gelegen sein, den Kredit schnell zurück zu zahlen. Die Banken oder der Kreditgeber allgemein hat jedoch das Recht, bei einer vorzeitigen Rückführung der Kredit (wenn dies nicht schriftlich vereinbart ist) eine Vorfälligkeitsentschädigung zu verlangen. Deshalb sollte, wie bereits erwähnt, dies bereits beim Kreditabschluss schriftlich fixiert und ausformuliert sein. Dabei ist für eine Vorfälligkeitsentschädigung gesetzlich die Höhe der Gebühr gedeckelt. Die Gebühr liegt seit dem 11.06.2010 bei Ratenkrediten bei maximal 1 Prozent der Restschuld, wenn die restliche Laufzeit länger als 12 Monate beträgt. Wenn die Laufzeit kürzer ausfällt, dürfen maximal 0,5 Prozent der Restschuld als Gebühr anfallen. Auch dürfen in beiden Fällen die Gebührenhöhe nicht die Zinskosten übersteigen, welche bis Ablauf der regulären Laufzeit angefallen wären.

Die Vorteile eines Autokredits gegenüber einer Leasing-Finanzierung

Vor gut 15 – 20 Jahren war das Leasing die erste Wahl bei der Finanzierung eines Autos. Beim Leasing gehört jedoch das Fahrzeug während des Gebrauchs oder der Nutzung durch den Leasingnehmer der Leasinggesellschaft. Dadurch wird dann die Entscheidungsfreiheit des Auto-Nutzers (hierbei ist er von Gesetzes wegen Besitzer und nicht der Eigentümer) stark eingeschränkt. Aus diesem Grund muss bei einem Leasing-Vertrag eine Vollkasko-Versicherung abgeschlossen werden. Wenn das Auto jedoch als Eigentum geführt wird, ist hier auch eine günstigere Teilkaskoversicherung möglich. Ebenso kann das Auto, wenn man Eigentümer ist, jederzeit zum Verkauf angeboten und auch verkauft werden. Eine vorzeitige Kündigung beim Leasingvertrag ist hier schwer möglich.

Auch wird das Auto nach Auslaufen des Leasing-Vertrages häufig zu einem überzogenen Restwert gekauft. Wenn die Finanzierung jedoch über einen Autokredit stattfindet, kann das Auto jederzeit nach 4 bis 5 Jahren auf dem Markt zu den dort vorhandenen Gegebenheiten verkauft werden. Dabei ist dann ein Teil des Kapitals für ein neues Auto durch den Verkauf des alten Wagens schon vorhanden. Auch dieser Punkt spricht für einen Autokredit.

Die Vergleichs-Portale im Internet sparen auch beim Autokredit

Auch vor der Kreditentscheidung für einen Autokredit muss man sich vorher die Frage genau überlegen, welche monatliche Rate man sich leisten, ohne dass dann eine größere Anschaffung für den Haushalt (zum Beispiel Waschmaschine) einen vor große finanzielle Probleme stellt. Deshalb sollte man auch im Vorfeld die ganzen Vergleichsangebote im Internet mit den dort vorhandenen Vergleichsrechnern zu Hilfe nehmen. Dort ist auch die Vergleichsmöglichkeit des Effektivzinssatzes (die tatsächlichen Kreditkosten) integriert. Dadurch erhält man dann einen guten Überblick über die tatsächlichen Kosten, bevor man dann die endgültige Entscheidung trifft.

Auf der Suche nach einer KFZ Finanzierung in Österreich spielen Online Kredite inzwischen eine wichtige Rolle. Zahlreiche Fahrzeug-Finanzierungen werden heutzutage über das Internet abgewickelt. Aus Sicht der Kreditnehmer bietet das Internet zahlreiche Möglichkeiten, nach einem günstigen Kredit zu suchen. Gleichzeitig bietet es sich an, mit diversen Kreditvergleichsrechnern genau zu ermitteln, welche Kosten bei einem Kredit aufkommen und wie sich die Kredite im Internet voneinander unterscheiden. Gerade der effektive Jahreszinssatz spielt beim Kreditvergleich im Internet eine wichtige Rolle. Er ist ein essentielles Merkmal zum Kreditvergleich und kann gerade hinsichtlich der Kosten genau aufzeigen, wie sich die Kredite voneinander unterscheiden.

Kreditlaufzeit für den PKW Kauf – welche Laufzeitenwerden angeboten?

Auf der Suche nach einem Kredit für die KFZ Finanzierung in Österreich gibt es unterschiedlichste Kredite mit verschiedenen Laufzeiten. Anzumerken ist, dass meist Kreditsummen von etwa 1.000 bis 50.000 Euro angeboten werden. Hinsichtlich der Laufzeit werben viele Kreditgeber damit, dass diese zwischen 1 und 10 Jahren betragen kann. Das bedeutet, dass gerade bei einer Laufzeit von 10 Jahren sehr lange an einem Fahrzeug gezahlt werden kann. Ob sich dies lohnt, muss in jedem Fall untersucht werden. Dieser Ratgeber soll dabei helfen, eine ideale Laufzeit für einen KFZ Kredit in Österreich zu ermitteln.

Wer möchte, kann also einen KFZ Kredit in Österreich ohne Weiteres über 10 Jahre aufnehmen. Ob dies in der Praxis wirklich sinnvoll ist, hängt natürlich von vielen Faktoren ab. In erster Linie ist die Kreditlaufzeit natürlich auch in Relation zur Haltedauer eines Fahrzeuges zu setzen. Wenn der Wagen nur für wenige Jahre gehalten wird, ist es absolut nicht zu empfehlen, dass ein Kredit über 10 Jahre abgeschlossen wird.

Wie lange hält ein Auto in der Regel?

In vielen Fällen fragen sich die Besitzer eines Fahrzeuges, wie lange dieses überhaupt hält. Dazu gibt es im Internet unterschiedliche Statistiken. Es wird davon ausgegangen, dass ein Auto in der Regel etwa 20 Jahre hält, bevor es in den meisten Fällen in die Schrottpresse wandert. Fakt ist, dass zahlreiche Fahrzeuge bereits nach wenigen Jahren den Besitzer wechseln, was unterschiedliche Gründe hat.

Fahrzeuge, die von einer Firma gekauft,oder geleast werden, wechseln in den meisten Fällen nach etwa 3 bis 5 Jahren den Besitzer. Nicht gerade selten ist es der Fall, dass ein Fahrzeug nach diesem Zeitraum nicht mehr repräsentativ genug ist, oder z.B. bei einer Nutzung als Dienstfahrzeug schon entsprechend hohe Laufleistungen hat, so dass es aus Sicht der Firma interessanter sein kann, den Wagen zu veräußern. Ebenfalls anzumerken ist, dass viele Firmen einen Leasing Vertrag über 3 Jahre aufnehmen, was daran liegt, dass bei einem Neuwagen die ersten 3 Jahre ohne TÜV gefahren werden können, bzw. nicht zur Hauptuntersuchung müssen. Dies ist in jedem Fall in unserem Nachbarland Deutschland ein Argument, warum viele Fahrzeuge nach etwa 3 Jahren den Besitzer wechseln.

Gebrauchtwagen

So genannte junge Gebrauchtwagen werden ebenfalls häufig gekauft und über einen KFZ Finanzierung bezahlt. Dabei handelt es sich um Wagen aus erster Hand, die 3 bis 5 Jahre alt sind. In vielen Fällen werden die Fahrzeuge dann weitere ca. 3 bis 5 Jahre gefahren, so dass sie nach insgesamt etwa 8 bis 10 Jahren weiter veräußert werden.

Junge gebrauchte Fahrzeuge sind besonders beliebt, da in der Regel der große Wertverfall in dieser Zeit stattfindet. Das bedeutet, dass die Wagen nach etwa 3 Jahren deutlich weniger wert sind, als es beim Neukauf der Fall gewesen ist. Wer sich den weiteren Verlauf der Wertentwicklung ansieht, wird feststellen, dass im Zeitraum von 3 bis 5 Jahren in der Regel ein deutlich geringerer Wertverlust stattfindet, als es in den ersten Jahren nach dem Kauf der Fall ist.

Fazit: viele Gebrauchtwagen, die über einen Kredit gekauft werden, sind etwa 3 bis 5 Jahre alt, da hier der Wertverlust besonders hoch ist und die Fahrzeuge günstig gekauft werden können.

  • Fahrzeuge verlieren in den ersten 3 Jahren am meisten an Wert
  • Gebrauchtwagen im Alter von 3 bis 5 Jahren können besonders günstig erworben werden
  • Viele Firmenfahrzeuge werden nach ca. 3 Jahren zum Kauf angeboten

Wer sich für einen entsprechenden Wagen entscheidet, fährt diesen oft bis zu weitere 5 Jahre. Dies hilft auch bei der Suche nach einem passenden Kredit weiter. Die Laufzeit sollte zwingend kürzer sein, als das Fahrzeug in Jahren gehalten wird.

Kreditlaufzeit

Wer sich für eine KFZ Finanzierung entscheidet, sollte diese in den meisten Fällen über eine Laufzeit von 3 Jahren abschließen. Das hängt damit zusammen, dass ein Fahrzeug in vielen Fällen wenn es gebraucht gekauft wurde, nur über eine Zeit von etwa 5 Jahren gehalten wird. Um das Fahrzeug ohne Probleme weiterverkaufen zu können und auch sonst keine finanziellen Probleme mit dem Fahrzeug zu haben, sollte darauf geachtet werden, dass der KFZ Kredit nach etwa 3 Jahren abbezahlt worden ist.

Wie viel Geld wird in Österreich für eine KFZ Finanzierung ausgegeben?

Die Frage, wie viel Geld für eine KFZ Finanzierung ausgegeben wird, ist in jedem Einzelfall unterschiedlich. Das hängt damit zusammen, dass es meist auch davon abhängig ist, ob z.B. ein Kleinwagen, eine Limousine der Mittelklasse, oder ein Fahrzeug der Luxusklasse sowie ein Sportfahrzeug erworben werden soll. Je hochwertiger das Fahrzeug, desto höher sind auch die Summen, die für einen KFZ Kredit aufgenommen werden. Nicht gerade selten kommt es vor, dass Kredite in der Größenordnung von etwa 5.000 bis 20.000 Euro aufgenommen werden, wenn sich jemand für eine Fahrzeug Finanzierung entscheidet.

Wer sich für einen günstigen Gebrauchtwagen entscheidet und diesen als normales Fahrzeug im Alltag nutzen möchte, nimmt in vielen Fällen eine KFZ Finanzierung über etwa 5.000 bis 10.000 Euro auf. Sollte es sich um ein hochwertiges Fahrzeug mit einer geringen Laufleistung handeln, so werden in der Regel Summen von bis zu 20.000 Euro aufgenommen – in Einzelfällen kann die Kreditsumme auch deutlich höher ausfallen.

  • KFZ Finanzierungen werden meist über 5.000 bis 20.000 Euro aufgenommen
  • Kleinwagen und Mittelklassewagen werden häufig finanziert (bis 10.000 Euro Finanzierungssumme)

Welche Nachteile können bei einer langen Laufzeit im Rahmen der KFZ Finanzierung auftreten?

Wer sich für eine KFZ Finanzierung mit einer langen Laufzeit, sprich mit einer Laufzeit von 5 Jahren oder mehr entscheidet, sollte im Vorfeld wissen, welche Risiken auftreten können. In der Praxis ist es möglich, dass bei einer solch langen Laufzeit das Fahrzeug frühzeitig verkauft werden soll, weil es z.B. defekt ist, oder ein anderes Fahrzeug gewünscht wird. Ebenso kann ein Totalschaden oder ein Schaden am Motor etc. schnell dazu führen, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrtauglich ist, aber gleichzeitig die Finanzierung noch gestemmt werden muss. Wer nicht in eine solche Situation geraten möchte, der sollte in jedem Fall im Vorfeld überlegen, über welche Zeit das Fahrzeug idealerweise finanziert werden soll. In der Praxis lohnt sich eine solch lange Finanzierung bei den meisten Fahrzeugen nicht.

Wenn der Wagen während einer langen Finanzierung defekt ist und die Reparatur teuer wird, bedeutet dies in der Regel, dass nicht nur das Fahrzeug nicht genutzt werden kann, sondern gleichzeitig ein besonders teurer Kredit bezahlt werden muss. Das sorgt bei vielen Kreditnehmern für eine doppelte Belastung. Besonders happig wird es dann, wenn der Kreditnehmer täglich auf das Fahrzeug angewiesen ist und sich um einen Ersatz kümmern muss.

Welche Ratenkredite werden in Österreich angeboten?

Zahlreiche Banken in Österreich haben sich auf Ratenkredite aller Art spezialisiert. Die so genannten KFZ Finanzierungen werden häufig genutzt, um Fahrzeug zu kaufen. Dabei handelt es sich um einen Ratenkredit, der nur eingesetzt werden kann, um ein Fahrzeug zu finanzieren. Solche Kredite werden meist im Rahmen von Aktionen besonders preiswert, bzw. zu besonders niedrigen Zinssätzen angeboten. Das liegt unter anderem daran, dass der Kreditnehmer das Fahrzeug in der Hinterhand hält, wenn der Kredit nicht gezahlt werden kann. Da die Fahrzeuge in der Regel einen gewissen Wert haben bedeutet dies natürlich, dass entsprechend eine Sicherheit für die Bank vorhanden ist.

Wie funktioniert der Kreditantrag über das Internet?

Nachdem im Kreditrechner der Bank der genaue Kredit festgelegt wurde, kann dieser meist sehr simpel online beantragt werden. Oftmals wird der Kreditnehmer durch den genauen Prozess geleitet und kann somit ohne Probleme alle notwendigen Angaben direkt online tätigen. Dabei wird zum Beispiel nach dem Wohnsitz und nach dem Gehalt sowie dem Beruf des Kreditnehmers gefragt. Ebenfalls wird bei einem Ratenkredit genau gefragt, wozu dieser verwendet werden soll, was bei einer KFZ Finanzierung recht einfach zu beantworten ist.

Wenn alle notwendigen Daten in die Formulare zum Kreditantrag eingegeben wurden, kann der Antrag ausgedruckt, unterschrieben und abgesendet werden. In den meisten Fällen wird das kostenlose Post Ident Verfahren verwendet, bei dem bei Abgabe des Briefes bei der Post anhand des Personalausweises die Identität geprüft wird. Somit wird sichergestellt, dass auch wirklich die Person, die die Dokumente abgibt der Kreditantragsteller ist.

Die Prüfung durch die Bank

Nachdem die Bank alle notwendigen Daten erhalten hat und auf Korrektheit und Vollständigkeit geprüft hat, wird der Kredit entsprechend freigegeben wird. Dies geschieht in der Regel via Überweisung auf ein Girokonto, dass im Kreditvertrag angegeben wurde. Sollte der Kredit z.B. für einen Hauskauf genutzt werden, bedeutet dies, dass entsprechend das Geld nicht gerade selten direkt auf das Konto des Verkäufers überwiesen wird. Sofern nur eine Teilsumme via Kredit finanziert wird, muss der andere Teil der Summe schnell und unproblematisch durch eine Überweisung auf das Kreditkonto gezahlt werden.

Wie lange dauert der Prozess des Kreditantrages bis zur Auszahlung?

In vielen Fällen dauert es nur wenige Tage, bis der Kreditantrag bei der Bank eingegangen ist und die entsprechende Kreditsumme auf das angegebene Girokonto überwiesen wurde. Das ist natürlich auch davon abhängig, ob alle Angaben korrekt und vollständig gemacht wurden. Sofern alle Nachweise, wie z.B. Gehaltsnachweise bei der Bank vorliegen, kann es mitunter nur wenige Tage dauern, bis der Kredit ausgezahlt wird.

Stand: 07/2019