Wie man in Österreich mit dem Trading beginnt: Ein Leitfaden für Anfänger

In den vergangenen Jahren hat das Interesse am Handel mit Wertpapieren, wie Aktien, Anleihen und Kryptowährungen, stetig zugenommen. Der Handel mit diesen Finanzinstrumenten kann eine lukrative Beschäftigung sein, wenn man die richtige Strategie und das nötige Wissen besitzt.

Neue App für den Steuerausgleich!
Jetzt schnell und einfach Geld vom Finanzamt zurückholen!

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie auf diversen Portalen wie https://trading.at/ das Traden lernen und erhalten einen ausführlichen Leitfaden für Anfänger, der Sie Schritt für Schritt durch den Prozess führt, um selbst am Finanzmarkt mitzuhandeln.

Grundlegende Kenntnisse und Begriffe erlernen

Bevor Sie mit dem Trading beginnen, ist es wichtig, sich mit den grundlegenden Begriffen und Konzepten vertraut zu machen. Hierzu zählen unter anderem Begriffe wie Bid- und Ask-Preis, Orderarten (z. B. Limit- und Market-Order), sowie die verschiedenen Arten von Wertpapieren (Aktien, Anleihen, Derivate) und deren Charakteristika. Investieren Sie Zeit in die Recherche und das Studium von Büchern, Online-Kursen und Artikeln, um Ihr Wissen zu erweitern und eine solide Basis für den Handel zu schaffen. Dabei ist es ratsam, sich auch mit den Grundlagen der technischen und fundamentalen Analyse auseinanderzusetzen, um Markttrends und Wertpapierbewertungen besser einschätzen zu können.

Handelsstrategie auswählen

Eine Handelsstrategie ist entscheidend für Ihren Erfolg im Trading. Es gibt verschiedene Strategien, die je nach Anlagehorizont, Risikobereitschaft und persönlichen Präferenzen ausgewählt werden können. Dazu zählen etwa Day-Trading, bei dem Positionen innerhalb eines Handelstages geöffnet und geschlossen werden, Swing-Trading, bei dem Positionen über mehrere Tage oder Wochen gehalten werden, oder langfristiges Investieren, bei dem Anlagen über Monate oder Jahre gehalten werden. Wählen Sie eine Strategie, die Ihren Zielen entspricht und arbeiten Sie daran, diese konsequent umzusetzen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Ansätzen, um herauszufinden, welche Strategie am besten zu Ihnen passt.

Auswahl eines geeigneten Brokers

Ein wichtiger Schritt beim Einstieg in das Trading ist die Auswahl eines geeigneten Brokers. In Österreich gibt es zahlreiche Broker, die unterschiedliche Handelsplattformen, Gebührenstrukturen und Produktpaletten anbieten. Vergleichen Sie verschiedene Anbieter hinsichtlich der Handelsgebühren, der Benutzerfreundlichkeit der Plattform, des Kundensupports und der angebotenen Handelsinstrumente. Achten Sie darauf, dass der Broker von einer renommierten Aufsichtsbehörde, wie der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) oder einer vergleichbaren europäischen Institution, reguliert wird, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Eröffnung eines Handelskontos

Nachdem Sie einen Broker ausgewählt haben, müssen Sie ein Handelskonto eröffnen. Dieser Prozess kann je nach Anbieter variieren, beinhaltet jedoch meist die Angabe persönlicher Daten, die Verifizierung Ihrer Identität und das Hinterlegen eines Mindestbetrags auf Ihrem Konto. Einige Broker bieten auch Demokonten an, die Ihnen ermöglichen, den Handel mit virtuellem Geld zu üben, bevor Sie echtes Kapital einsetzen. Sobald Ihr Konto eröffnet und verifiziert ist, können Sie mit dem Handel beginnen. Achten Sie darauf, zunächst mit kleineren Beträgen zu handeln, um sich an die Handelsplattform und die Dynamik des Marktes zu gewöhnen.

Risikomanagement

Ein effektives Risikomanagement ist unerlässlich, um langfristig erfolgreich im Trading zu sein. Dies beinhaltet das Setzen von Stop-Loss-Orders, um Verluste zu begrenzen, und das Beachten von Risiko-Rendite-Verhältnissen bei der Auswahl von Trades. Bestimmen Sie im Voraus, wie viel Kapital Sie für einzelne Trades riskieren möchten, und halten Sie sich an diese Regel, um Ihre Handelsstrategie diszipliniert umzusetzen. Eine gute Faustregel ist, nicht mehr als 1–2 % Ihres Gesamtkapitals pro Trade zu riskieren. Zudem sollten Sie Ihr Portfolio diversifizieren, um das Risiko zu streuen und von verschiedenen Anlageklassen und Märkten zu profitieren.

Stetige Weiterbildung und Erfahrung sammeln

Der Finanzmarkt ist ständig in Bewegung und es ist wichtig, sich kontinuierlich weiterzubilden und Erfahrungen zu sammeln. Nutzen Sie Demo-Konten, um Ihre Handelsstrategien zu testen und üben Sie den Umgang mit der Handelsplattform, bevor Sie mit echtem Geld handeln. Bleiben Sie über aktuelle Entwicklungen und Nachrichten auf dem Laufenden und tauschen Sie sich mit anderen Tradern in Foren, sozialen Netzwerken oder durch den Besuch von Fachkonferenzen aus, um voneinander zu lernen und Ihr Wissen kontinuierlich zu erweitern.

Der Einstieg in das Trading in Österreich erfordert eine solide Basis an Wissen und die Auswahl der richtigen Handelsstrategie. Mit Disziplin, Geduld und dem richtigen Ansatz können Sie erfolgreich in die Welt des Tradings eintauchen und Ihre finanziellen Ziele erreichen.

Tipp zum Steuerausgleich!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen ihr Geld vom Finanzamt zurück.

Stand: 02/2024